Fasnacht 2017 Hommage an Basel an der Luzerner Fasnacht

Vor genau 70 Jahren gründete ein Basler die erste Guggenmusik in Luzern. Zu diesem Jubiläum schliessen sich drei Luzerner Vereine zusammen und bilden an der Luzerner Fasnacht einen Basler Zug. Sie tragen traditionelle Basler Fasnachtskostüme und spielen auch Basler Märsche, wie etwa den Arabi.

Traditionelle Basler Kostüme. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: An der diesjährigen Luzernern Fasnacht gibt es viele traditionelle Basler Kostüme zu sehen. zvg

Etwas salopp gesagt, könnte die Guggenmusik als Exportschlager aus Basel bezeichnet werden. Vor 70 Jahren gründete der Basler Sepp Ebinger die erste Guggenmusik in Luzern. Mittlerweile gehören sie zum festen Bestandteil der Luzerner Fasnacht und sind nicht mehr wegzudenken.

«Vo Lozärn gäge Waggis zue»

Dieses Jubiläum feiern drei Luzerner Vereine und schliessen sich zu einem Basler Zug zusammen. «Wir machen einen Querschnitt durch die Basler Fasnacht. Dafür haben wir historische Basler Fasnachtsfiguren ausgesucht, wie den Waggis, den Bajas oder den Pierrot», sagt Mit-Initiant Marco Thomann. Neben den Basler Kostümen sind die Luzerner mit 70 Kopflaternen, 34 kleinen und 3 grossen Laternen unterwegs. «Das haben wir alles selbst gebaut», erzählt Thomann. Ausserdem spielen die Luzerner auch traditionelle Basler Märsche, wie zum Beispiel den Arabi. Passend dazu ist auch das Sujet: «Vo Lozärn gäge Waggis zue».

Grosse Freude in Basel

Beim Basler Fasnachts-Comité sei die Freude am Basler Zug in Luzern riesig: «Das zeigt, dass die Fasnacht in den beiden Städten gar nicht so unterschiedlich ist, wie manchmal gesagt wird», meint Comité-Mitglied André Schaad. Enstprechend reist Schaad am Montag mit weiteren Comité-Mitgliedern nach Luzern, um den Basler Fasnachts-Zug zu begrüssen. Umgekehrt sei auch geplant, dass die Luzerner die Basler Fasnacht besuchen und am Cortège mitlaufen.

(Regionaljournal Basel 06.32 Uhr)