Zum Inhalt springen

Header

Audio
Reportage von einem Kontrollgang durch Kleinbasel.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 27.05.2020.
abspielen. Laufzeit 05:59 Minuten.
Inhalt

Hygiene-Richtlinien des BAG Unterwegs mit den Basler Corona-Kontrolleuren

Rund 600 Betriebe haben Teams aus Mitarbeitenden vom Gesundheitsdepartement und der Polizei schon geprüft.

Damit es nicht zu einer zweiten Corona-Welle kommt, haben Bundesrat und Bundesamt für Gesundheit verschiedene Regeln erlassen und allen Wirtschaftsbranchen spezifische Auflagen gemacht. Ob sich Restaurants, Geschäfte oder Baustellen an diese Vorgaben auch halten, das müssen die kantonalen Behörden kontrollieren und durchsetzen. In Basel-Stadt gehen gemischte Teams aus Mitarbeitenden der Polizei, des Gesundheitsdepartements und des Amts für Wirtschaft und Arbeit regelmässig auf Kontrollgänge.

Bis heute wurden rund 600 Betriebe kontrolliert. Die Bilanz fällt positiv aus:

  • Bei 75 Prozent der Geschäfte gab es keine Beanstandungen.
  • In jedem vierten Betrieb verlangten die Kontrolleure Nachbesserungen. Diese mussten innert weniger Stunden umgesetzt werden, dann kamen die Kontrolleure ein zweites Mal vorbei.
  • Drei Betriebe - zwei Coiffeursalons und eine Bar - mussten vorübergehend geschlossen werden - alle sind inzwischen wieder geöffnet.
Geschäft in Kleinbasel
Legende: Auch kleine Quartiergeschäfte werden kontrolliert. SRF

Einer dieser Kontrolleure ist Stephan Gassmann vom Gesundheitsdepartement. «In den meisten Fällen sind uns die Leute sehr positiv gestimmt und bei allfälligen Mängeln willig, diese zu beheben.» Besonders schätzt er die interdisziplinäre Zusammensetzung der Kontroll-Teams. Er sei zum beispielsweise seit einigen Wochen mit einem Polizisten unterwegs, der sonst bei der Fahndung arbeite. «Ich lerne viel von ihm», sagt Gassmann. «Dort, wo wir auf eher angespannte Situationen trafen, konnte er jeweils sehr gut deeskalieren.»

Wie lange die Umsetzung der Corona-Massnahmen noch dauern, hängt einzig davon ab, was für Lockerungen der Bund künftig beschliesst. Solange die Regeln verbindlich gelten, überprüfen die Kantone deren Einhaltungen weiter. Sollten sie dereinst indes in Empfehlungen umgewandelt werden, würde die Kontroll-Tätigkeit wieder eingestellt.

SRF 1, 17.30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Patrik Müller  (P.Müller)
    Ach wie harmonisch alles! Ein Kontrollgang am Wochenende in die Eikaufsmeile beim Dreispitz hätte den Kontrolleuren Albträume beschert... Nur hier sind wohl andere Zuständig und das Fernsehen wohlweislich nicht mit dabei....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen