Zum Inhalt springen
Inhalt

In eigener Sache Stadtgespräch: «Unsichere Zukunft der Messe Basel»

Das Regionaljournal Basel diskutiert im «Stadtgespräch» über die Frage, was die Aussteller benötigen, damit Messen für sie attraktiv bleiben.

Ulrich Vischer, Verwaltungsratspräsident MCH Group
Legende: Wie will Ulrich Vischer die Messe Basel aus der Krise führen? Keystone

Die Messe Basel steckt in der Krise. Bei der Baselworld springen wichtige Aussteller ab, die traditionsreiche Muba wird eingestellt und auf den neuen Messebauten müssen grosse Abschreibungen vorgenommen werden.

Was steckt dahinter?

Kritiker sprechen von Fehlern der Messe, andere von überzogenen Reaktionen einzelner Beteiligter, Dritte rücken den Strukturwandel, neue Formen des Marketings oder die Digitalisierung in den Vordergrund.

«Was benötigen Aussteller, damit Messen für sie attraktiv bleiben? Und wie geht es weiter mit der MCH Group insgesamt, die etwa zur Hälfte im Besitz der öffentlichen Hand ist?» Über diese und weitere Fragen diskutiert Dieter Kohler, Redaktionsleiter des «Regionaljournal Basel Baselland» unter anderem mit Ulrich Vischer, Verwaltungsratspräsident der MCH Group.

Freier Eintritt - live auf SRF 4 News

Das «Stadtgespräch» findet am Montag, 19. November 2018, um 20:00 Uhr im Grand Hotel Les Trois Rois in Basel statt. Der Eintritt ist frei; Reservationen sind nicht möglich. Radio SRF 4 News überträgt die Diskussion live. Das «Stadtgespräch» ist eine Veranstaltung von der Volkshochschule beider Basel und dem Regionaljournal Basel.

Es diskutieren folgende Gäste:

  • Ulrich Vischer, Verwaltungsratspräsident MCH Group
  • Ewa Ming, Dozentin Eventmanagement und Messemarketing, CEO EMEX Management GmbH
  • Rolf Studer, Co-CEO Oris SA, Uhrenfirma in Hölstein

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.