Zum Inhalt springen

Header

Audio
Grosser Rat unterstützt Initiative der Jungfreisinnigen
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 20.03.2019.
abspielen. Laufzeit 03:38 Minuten.
Inhalt

Initiative Basler Parlament will ein Schulfach Politik

Die Initiative «Ja zu einem Fach Politik» der Jungfreisinnigen Basel-Stadt hat Rückenwind vom Grossen Rat. Dieser empfiehlt, die Initiative anzunehmen.

Mindestens während eines Schuljahrs sollen Schülerinnen in einem neuen Fach Politik unterrichtet werden. Dies verlangen die Jungfreisinnigen Basel-Stadt in einer Initiative. Damit soll ein gewisses politisches Basiswissens sichergestellt werden.

Die Regierung hatte gewarnt, ein Fach Politik widerspräche dem Anliegen, gesellschaftlich relevante Themen nicht in einzelne, sondern in möglichst viele Fächer und Fachbereiche einzubinden. Ein eigenes Fach sei nicht nötig, denn die von der Initiative geforderten Inhalte und Kompetenzen seien Teil des Lehrplans 21.

In der Debatte zeigten sich am Mittwoch sehr ungewöhnliche Allianzen: Für die Initiative plädierten FDP, SVP und SP, dagegen waren LDP, CVP und Grünes Bündnis. Am Ende beschloss das Parlament mit 78 gegen 15 Stimmen zwar klar, einen Gegenvorschlag zur Initiative an die Urne zu bringen. Doch der Grosse Rat empfiehlt mit 48 gegen 35 Stimmen die Initiative anzunehmen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Patric Huber  (Patric Huber)
    Statt politischer Vorbleiche, wäre es für Junge Menschen wichtig in der Finanzwelt klarzukommen. Themen wie Schulden, Kredite, ZGB / OR Budget, Haushaltsplanung etc. wäre wichtig. Politik hat im allgemeinen Unterricht schon einen genug grossen Stellenwert.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen