Zum Inhalt springen
Inhalt

Basel Baselland Junger Luchs verirrt sich in die Stadt Basel

Ein wilder Luchs hat am Mittwoch die Behörden in Basel auf Trab gehalten. Am Abend gelang es der Feuerwehr schliesslich, das Jungtier in der Delsbergerallee einzufangen. Es ist das erste Mal, dass sich ein Luchs in die Stadt verirrte.

Luchs im Käfig
Legende: Ein Foto fürs Polizeialbum: Der Luchs im Käfig wurde anschliessend in den Tierpark Lange Erlen gebracht. zvg, Kantonspolizei BS

Die Feuerwehr brachte das Tier in einer Transportbox in den Tierpark Lange Erlen, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt in einer Mitteilung vom Donnerstag schreibt.

Eine erste Meldung über einen Luchs ging am Mittwochmorgen bei der Kantonspolizei Basel-Stadt ein. Im Verlauf des Nachmittags riefen zwei weitere Personen an, welche die Wildkatze im Gundeli gesichtet hatten. Die Feuerwehr fing den Luchs später im Eingangsbereich einer Liegenschaft mit einem Tuch und einem Kescher ein.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.