Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Kantonsspital Baselland VR-Präsident zieht Konsequenzen aus Fusions-Nein

Der 2014 als Verwaltungsrats-Präsident eingesetzte Werner Widmer tritt zurück.

Legende: Audio Verwaltujngsratspräsident Widmer nimmt den Hut - die Regierung bedauert dies. abspielen. Laufzeit 02:52 Minuten.
02:52 min, aus Regionaljournal Basel Baselland vom 26.02.2019.

Der Rücktritt erfolgt kurzfristig auf Ende Februar. Es sei für das Kantonsspital und für ihn selber ein guter und richtiger Schritt, begründet Werner Widmer gemäss Mitteilung den Entscheid. Er werde stark mit der Fusion in Zusammenhang gebracht. Jetzt brauche es jemanden, der nicht vorbelastet sei.

Die Baselbieter Regierung bedauert den Entscheid. Allerdings ist Gesundheitsdirektor Thomas Weber nicht völlig überrascht. Offenbar habe ihn der Volksentscheid mehr belastet, als es anfänglich geschienen habe.

Ab März übernimmt Verwaltungsrätin Madeleine Stöckli das Präsidium vorübergehend. Die Pharmazeutin und Ökonomin ist seit 2016 Mitglied des Verwaltungsrats und soll den laufenden Strategieprozess zur Neuausrichtung des KSBL weiterführen. Die Pharmazeutin und Ökonomin ist seit 2016 Mitglied des Verwaltungsrats.

Die Fusion des KSBL mit dem USB zur Universitätsspital Nordwest AG war am 10. Februar an der Urne gescheitert. Im Baselbiet wurde der Fusionsvertrag zwar mit 66,6 Prozent Ja-Stimmen angenommen, im Stadtkanton dagegen mit fast 56 Prozent Nein-Stimmenanteil klar verworfen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.