Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Gesetze sollen auf ihre Klima-Verträglichkeit geprüft werden abspielen. Laufzeit 02:39 Minuten.
02:39 min, aus Regionaljournal Basel Baselland vom 09.04.2019.
Inhalt

Klimadebatte Basler FDP entdeckt Klima-Gewissen

Die FDP unterstützt einen Vorstoss, der die Grossrats-Geschäfte auf mögliche Folgen für das Klima abklopfen will.

Der Vorstoss der Junggrossrätin Jo Vergeat vom Grünen Bündnis nimmt eine Forderung der Klima-Resolution auf, welcher der Rat im Februar zugestimmt hat. Demnach sollen Geschäfte, die für das Klima relevant sind, darauf geprüft werden, was sie punkto CO2-Ausstoss bewirken. Im Fokus stehen die Bereiche Energie, Gebäude, Verkehr, Abfall etc.

Von den bürgerlichen Parteien stellt sich - eher überraschend - die FDP hinter den Vorstoss. Parteipräsident Luca Urgese begründet die Haltung seiner Partei damit, dass er solide Entscheidungsgrundlagen liefere und somit einem blinden Klimaschutz-Aktivismus entgegen wirke.

Keine Unterstützung im bürgerlichen Lager

Die FDP ist damit im bürgerlichen Lager allein. Für CVP-Fraktionspräsidentin Andrea Knellwolf zum Beispiel baut der Vorstoss teure Bürokratie auf. Sie möchte Kosten und Aufwand kennen, die der Vorstoss zur Folge hätte.

Der Grosse Rat diskutiert den Vorstoss in seiner April-Sitzung am Mittwoch.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Denise Casagrande (begulide)
    Leere "Worte-Versprechungen", oder auch aktives, verantwortungsvolles "Handeln" der FDP, zur Rettung der "Lebensgrundlage" der Bevölkerung (VERBOT weiterer Verbauung/Zubetonierung von lebensnotwendigem AGRAR-Land, VERBOT von weiterer "Chemie en masse" für Industrien - fehlgeleiteter, industrialisierter Chemie-LW - Plastikproduktions-Verbot - aktiver Umweltschutz und Wiederherstellung des wichtigen, funktionierenden Ökosystems,...?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von martin blättler (bruggegumper)
    Bitte nach der nächsten Demo für die Umwelt auch den Abfall wie Kartonschilder,Pappbecher etc.aufräumen,oder ist das Aufgabe der
    nicht mit Abitur ausgestatteten Strassenkehrer?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen