Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Lange Diskussion im Landrat um inexistentes Strassenprojekt abspielen. Laufzeit 03:40 Minuten.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 13.06.2019.
Inhalt

Landrat Baselland Lange Diskussion um kein Projekt

Die Sanierung der Hardstrasse löst bei der Ratslinken Sorgen aus, dass sie auf 4 Spuren ausgebaut werden könnte.

Ein pfannenfertiges Projekt für den Ausbau der Hardstrasse zwischen Birsfelden und Muttenz gibt es nicht. Aber schon die Ankündigung, dass die Strasse saniert wird und während der langen Reparaturarbeiten auf der A2 im Jahre 2030 als Ersatzstrasse vorübergehend auf 4 Spuren befahren werden könnte, hat bei den Linken und Grünen Sorge ausgelöst. Sie verlangten daher im Landrat, dass die Hardstrasse zwar saniert werden könne, die Kapazität aber nicht erhöht werden dürfe.

Kein Denkverbot

Die Bürgerlichen warfen Links-grün vor, ein Denkverbot durchsetzen zu wollen, obwohl noch gar kein konkretes Projekt vorliege.

Linke und Grüne Sprecher wiesen in der Diskussion daraufhin, dass es der Kantonsingenieur gewesen sei, der in einem Interview eine Kapazitätserweiterung ins Spiel gebracht habe. Man höre nicht das Gras wachsen, sondern folge dem Motto «Wehret den Anfängen».

Dieses Argument liess die bürgerliche Mehrheit aber nicht gelten und schickte den Antrag der Linken nach langer Diskussion mit 52 : 30 Stimmen bachab, der verlangte, dass die Hardstrasse zwar saniert werden dürfe, aber es zu keiner Kapazitätserweiterung kommen dürfe.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?