Zum Inhalt springen
Inhalt

Medienplatz Basel «Medienvielfalt: von hundert auf null zurück»

Mit dem Ende der «TagesWoche» verliert Basel mehr als nur einen weiteren regionalen Titel.

Vergangenen August kündete das Basler Nachrichtenportal «barfi.ch» an, den Betrieb in Kürze einstellen zu müssen. Das Portal startete 2015 als Online-Newsportal. Am Montag nun teilte die «TagesWoche» mit, dass sie ihren Betrieb im laufenden Monat ebenfalls einstellen muss - nach sieben Jahren. Zwar erhielt die «TagesWoche» von der Stiftung Medienvielfalt einen Betrag von einer Million Franken pro Jahr - offenbar konnte ein verbleibendes Defizit von der Stiftung jedoch nicht mehr gedeckt werden.

Nach dem Aus von «Barfi.ch» und der «TagesWoche» sowie dem Verkauf der «Basler Zeitung» an den Tamedia-Verlag aus Zürich geht die Zahl der in Basel geschriebenen Artikel, respektive aus Basler Sicht geschriebenen Artikel stark zurück. Die Medienvielfalt in Basel schwindet, darin sind sich verschiedene Medienexperte einig. Medienjournalist Nick Lüthi zum Beispiel sagt: «Jetzt hat man in Basel praktisch auf einen Schlag drei Medien weniger, respektive im Fall der Basler Zeitung mehrheitlich Inhalte, die von Zürich angeliefert werden. Die Medienvielfalt, die Basel auszeichnete, ist innert kürzester Zeit von hundert auf null zurückgegangen.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.