Flüchtlinge in Europa Mehr Polizisten für Weil am Rhein

Der Innenminister von Baden-Württemberg, Thomas Strobl, will die Anzahl Polizisten aufstocken. In Rheinfelden, Lörrach, Schopfheim und Weil am Rhein sollen insgesamt zehn Polizisten mehr eingesetzt werden. Damit reagiere man auch auf die vielen Flüchtlinge, die von Basel nach Deutschland reisen.

Schild «Polizei» vor einem Polizeiposten. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Täglich treffen auf dem Polizeiposten Weil am Rhein Flüchtling aus Syrien und Afrika ein. Keystone

Allein letzte Woche meldeten sich 80 Flüchtlinge aus Syrien und Afrika auf dem Polizeiposten Weil am Rhein. Innenminister Strobl machte sich gestern vor Ort ein Bild der Situation und äusserte sich zu den Flüchtlingszahlen.

«Wir verfolgen die Entwicklung an der Schweizer Grenze sehr genau», so Strobl. Momentan sei aber nicht geplant, an der Grenze Kontrollen einzuführen, wie dies etwa an der Grenze zwischen Deutschland und Österreich der Fall ist. Aber: «Wenn eine entsprechende Lage eintreten sollte, dann schliesse ich solche Massnahmen aber nicht aus», sagte Strobl weiter.