Zum Inhalt springen
Inhalt

Mondfinsternis «Das ist ein toller Zufall»

Job Keers von der Sternwarte auf dem Bruderholz freut sich über die besondere Konstellation der Planeten heute Abend.

Eine Anzeigetafel der Station
Legende: Heute Abend Extraprogramm: Mondfinsternis. SRF

Wieso er eigentlich so gerne in den Himmel schaut, kann sich Job Keers nicht so recht erklären. Was der 78-jährige Hobby-Astronom aber weiss: Die Konstellation heute Abend ist ganz besonders. «Der Mond bewegt sich genau im Schatten der Erde und färbt sich wegen der Lichtbrechung in dieser Zeit rot.»

Ein roter Mond, der vom roten Planet, dem Mars begleitet wird. Dieser wird nämlich ebenfalls zu sehen sein und besonders hell leuchten. «Das ist natürlich ein toller Zufall», sagt Job Keers.

Keers leitet die Beobachtungsstation des Astronomischen Vereins auf dem Bruderholz. Er rechnet mit 300-500 Personen, die am Freitagabend in die Sternwarte kommen werden. «Unser Werkstattleiter wird deshalb ein paar zusätzliche Fernrohre aufstellen», sagt Keers und schaut ein wenig nervös aus der Öffnung im Dach der Sternwarte. Er hoffe, dass das Wetter hält.

Denn die nächste Möglichkeit, diese Konstellation am Himmel zu sehen, gäbe es erst in über 120 Jahren wieder. Und bis dahin möchte Job Keers nicht warten.

(Regionaljournal Basel, 17.30 Uhr)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.