Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Basel Baselland Navi-Gerät führt Jogger in Autobahntunnel

Die Polizei hat am Freitag einen Jogger gestoppt, der bei Muttenz durch den A2-Schweizerhalletunnel gelaufen war. Der 37-jährige Mann hatte sich bei seinem Morgen-Jogging von einem Hotel aus von einem GPS-Gerät führen lassen und war so auf den meistbefahrenen Autobahnabschnitt der Schweiz geraten.

Eine Autofahrerin hatte gegen 8.30 Uhr die Polizei alarmiert: Im dreispurigen A2-Tunnel in Richtung Basel sei ein Jogger mit gelbem Oberteil und Mütze unterwegs. Die ausgerückte Polizei fand den Mann dann in einem Waldstück, in das er über eine Werksausfahrt gelangt war.

Der Mann habe sich erstaunt über die Kontrolle gezeigt, teilte die Polizei mit. Er habe bestätigte, dass er zuvor durch den Schweizerhalle-Tunnel gejoggt war. In den Tunnel auf dem meistbefahrenen Autobahnabschnitt der Schweiz hatte ihn offenbar sein Navigations-Gerät geführt. 

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von U.S. , Oberwil
    Ich bin schon sehr erstaunt darüber wie neue 'Hilfsmittel' unser Gehirn total ausschalten lassen!