Zum Inhalt springen

Header

Mann wirft Stimmzettel in Urne
Legende: Base-Stadt und Baselland folgen bei den eidgenössischen Vorlagen dem nationalen Trend und lehnen alle drei Vorlagen ab. Keystone
Inhalt

Basel Baselland Nein, Nein, Nein auch in Basel-Stadt und Baselland

Nein zur Ecopop-Initiative, Nein zur Goldintitiative und Nein zur Abschaffung der Pauschalbesteuerung. Basel-Stadt und Baselland folgen dem nationalen Trend und lehnen alle drei Initiativen ab.

Beide Basler Kantone schmettern die Ecopop-Initiative, die eidgenössische Initiative «Stopp der Überbevölkerung - zur Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen », deutlich ab.

In Baselland sagen 73,97 Prozent der Stimmenden Nein zu Ecopop. Die Initiative «Stopp der Überbevölkerung» wird in sämtlichen 86 Gemeinden im Kanton abgelehnt.

Deutlich ist die Ablehnung der Ecopop-Initaitive auch im Kanton Basel-Stadt. Dort lehnen 76,22 Prozent der Stimmenden das SVP-Begehren ab.

Nein zur Abschaffung der Pauschalbesteuerung

Gegen die Abschaffung der Pauschalbesteuerung haben sich im Kanton Basel-Landschaft 54,3 Prozent der Stimmenden ausgesprochen. In Basel-Stadt wurde die Initiative von 54,9 Prozent abgelehnt.

Deutlich nein zur Gold-Initiative

Basel-Stadt sagt mit 78,61 Prozent nein zur Goldinitiative, Baselland lehnt die Initiative mit 78,32 Prozent ab.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Mehr aus Basel BasellandLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen