Zum Inhalt springen

Header

Audio
Das alte Tropenhaus aus dem Jahr 1964 wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 16.10.2019.
abspielen. Laufzeit 04:21 Minuten.
Inhalt

Neubau Tropische Pflanzen erhalten in Basel ein neues Zuhause

Das alte Tropenhaus im Botanischen Garten wird abgerissen. Der Neubau spart Energie und kostet zehn Millionen Franken.

Abbruch und Neubau des Tropenhaus habe man seit gut sieben Jahren vorbereitet, sagt Bruno Erny, Betriebsleiter und seit über 30 Jahren im Basler Botanischen Garten tätig: «Aber natürlich bin ich sehr nostalgisch gestimmt, wenn ich sehe, wie zurzeit die Bagger das alte Tropenhaus dem Erdboden gleichmachen.»

Eine Million Franken dank Sponsoring

Es habe sich aber gezeigt, dass eine Sanierung des alten Gebäudes nicht sinnvoll gewesen wäre. Auch der Klimaschutz habe bei diesen Überlegungen eine Rolle gespielt. Das neue Tropenhaus werde deutlich weniger Energie verbrauchen als das alte, das im Jahr 1964 gebaut wurde.

Erny im Garten
Legende: Bruno Erny, Betriebsleiter des Botanischen Gartens, freut sich auf den Neubau. SRF

Der Neubau kostet rund zehn Millionen Franken. Neun Millionen kommen aus dem Immobilienfonds der Universität Basel, eine Million musste mit Sponsoring zusammengebracht werden.

Titanwurz geht es schlecht im Exil

Optimistisch ist Erny, dass die meisten Pflanzen und Bäume, darunter auch sehr alte, diesen Umzug gut überstehen. Für eine prominente Bewohnerin des Botanischen Gartens gilt dies jedoch nicht, nämlich für die Titanwurz, welche schon weltweit Schlagzeilen gemacht hatte.

Sie war schon vor dem Abriss ausserhalb von Basel in die Ferien geschickt worden: «Dort ist es ihr nicht gut ergangen», berichtet Erny. Sie habe zu faulen begonnen. Man müsse sich mittelfristig darauf einstellen, dass es im neuen Tropenhaus eine neue Titanwurz gebe - und auch weitere neue Pflanzen. Dies, weil es im neuen Tropenhaus auch etwas mehr Platz gebe als im alten.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?