Zum Inhalt springen
Inhalt

Basel Baselland Neuer Klausenlauf für Allschwil

Die Gemeinde Allschwil hat die Lauf-Veranstaltung in den letzten Jahren mit 14'000 Franken unterstützt. In diesem Jahr hat die Gemeinde die finanzielle Unterstützung aber an eine Bedingung geknüpft. In einem Schreiben fordert sie die Organisatoren auf, den Lauf neu zu gestalten.

Kinder am Start
Legende: Jedes Jahr laufen um die tausend Läuferinnen und Läufer über die 1 bis 10,2 Kilometer lange Strecke. Verein Klausenlauf

Die Organisatoren des Allschwiler Klausenlaufs mussten im ersten Augenblick leer schlucken, als sie den Brief der Gemeinde in den Händen hielten. Darin stand, dass sich die Gemeinde Allschwil aufgrund ihrer Finanzlage vorbehalte, den Beitrag für den Lauf zu überprüfen: «Die Gemeinde forderte uns auf, den Lauf attraktiver zu gestalten», sagt Daniel Wampfler vom Organisationskomittee.

Die Organisatoren haben das Schreiben ernst genommen und eine neue Strecke gesucht und auch gefunden: «Es war auch eine Chance, den Lauf zu überdenken», sagt Wampfler. Die neue Strecke geht nicht mehr wie bisher durch den Allschwiler Dorfkern. Start und Ziel sind in diesem Jahr zum ersten Mal beim neuen Gartenhof-Schulhaus an der Binningerstrasse. «Dort können wir die topmoderne Infrastruktur nutzen.»

Kosten sparen für die BVB

Bis anhin musste der «Verein Klausenlauf» viele Tausend Franken für die Umleitung der Tram und Busse bezahlen, weil diese während des Laufes nicht durch den Allschwiler Dorfkern fahren konnten. Mit der neuen Strecke fällt die kostspielige Umleitung weg. Ein grosser Vorteil, wie die Organisatoren meinen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.