Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Frühere Ereignisse mit neuen Methoden erzählen abspielen. Laufzeit 02:08 Minuten.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 29.04.2019.
Inhalt

Neues Format Basler Geschichte soll populärer werden

Bevor 2024 eine zehnbändige neue Basler Geschichte erscheint, soll es im Internet viele Basler Geschichten geben.

Im Jahre 2024 soll eine neue Basler Geschichte herausgeben - insgesamt zehn Bände. Dafür hat der Kanton schon vor einigen Jahren sechs Millionen Franken gesprochen, rund 3,4 Millionen sollen von privaten Sponsoren kommen.

Im Geld vom Kanton ist auch enthalten, dass bereits jetzt im Internet laufend Beiträge zur Basler Geschichte zu lesen und auch zu hören sind. «Es soll auch Filme und Bildbeiträge geben» sagt Lina Gafner, die zusammen mit Patrick Kury die Co-Leitung der Arbeitsgruppe zur Basler Geschichte innehat. Die Idee sei, die Baslerinnen und Basler, nicht zuletzt junge Leute, schon im Vorfeld der grossen neuen Basler Geschichte für historische Themen zu interessieren. Dafür gehen Gafner und Kury auch regelmässig in Basler Schulen.

Die Beiträge werden von einem Team verfasst, ausserdem gibt es einen Webmaster. Berücksichtigt werden sollen auch historische Jahrestage wie die Mondlandung vor 50 Jahren, beziehungsweise wie die Baslerinnen und Basler darauf reagiert haben. Oder die politischen Unruhen vor 100 Jahren nach dem Ende des Ersten Weltkrieges. Aber auch historische Jubiläen wie zum Beispiel das aktuelle von «1000 Jahre Basler Münster».

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?