Zum Inhalt springen

Basel Baselland Neues Theater Dornach hat Ambitionen

Das Neue Theater kehrt im Sommer zurück nach Dornach. Ab Herbst kann der Neubau beim Bahnhof bespielt werden. Dieser wird neben dem Theater auch eine Cafeteria und eine Touristeninformation beherbergen.

Betonrohbau des Theaters
Legende: Der Neubau für das Neue Theater Dornach SRF

Nach vier Jahren im Provisorium in Arlesheim kehrt das Neue Theater am Bahnhof zurück nach Dornach. Dort wird das Theater, welches neu unter dem Namen «neuestheater.ch» auftritt, einen Neubau an der Bahnhofstrasse beziehen. Im Sommer 2011 hatte die frühere Spielstätte, das ehemalige Dorfkino, der neuen Bahnhofsüberbauung weichen müssen.

Der grosse Saal im beinahe fertigen Neubau hat zweihundert Plätze, womit sich die Kapazität im Vergleich zu früher verdoppelt. So sei auch eine Bespielung im grösseren Rahmen möglich, sagt der künstlerische Leiter Georg Darvas. Dank eines Orchestergrabens können sogar Opern aufgeführt werden.

Cafeteria und Touristeninformation

Finanziert wurde der vier Millionen teure Neubau von den Gemeinden Dornach, Arlesheim und Reinach, sowie den Kantonen Solothurn, Basel-Landschaft und Basel-Stadt. Dazu kommen private Spenden. Damit der neue Bau nun genügend ausgelastet ist, sollen darin auch eine Cafeteria und eine Touristeninformation Platz finden. Letztere richtet sich an Besucher des Schwarzbubenlands. Zudem soll der Saal neben dem Theaterbetrieb auch für weitere Veranstaltungen vermietet werden.

(Regionaljournal Basel, 17:30 Uhr)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.