Zum Inhalt springen

Header

Audio
Edelrestaurant Stucki bietet Gerichte zum Mitnehmen an
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 07.04.2020.
abspielen. Laufzeit 03:32 Minuten.
Inhalt

Not macht erfinderisch Sternengerichte zum Mitnehmen

Die Basler Spitzenköchin Tanja Grandits eröffnet in der Corona-Krise ein Take-away.

Das Jahr 2020 hätte ein grosses Jahr für das Basler Restaurant Stucki auf dem Bruderholz werden sollen. Tanja Grandits wurde vom Gastroführer Gault Millau als «Koch des Jahres» ausgezeichnet. Das Restaurant war deshalb mehrere Monate im Voraus ausgebucht. Doch jetzt musste das Restaurant einen Grossteil der Reservationen stornieren, denn das Edelrestaurant musste wie alle anderen Restaurants auch wegen der Corona-Krise schliessen. Aufgeben war für Tanja Grandits jedoch keine Option. Nur eine Woche blieb das Stucki komplett geschlossen. Am 24. März eröffnete Grandits dann wieder mit einem neuen Angebot: einem Take-away.

Sternenküche im Kleinformat

Wer ein Gericht bestellt, kann es im kleinen Laden des Restaurants abholen. Ein Service, den Tanja Grandits schon lange anbieten wollte: «Die Krise trifft uns hart, hat aber den lustigen Nebeneffekt, dass wir dieses Take-away-Angebot realisieren können». Gekocht werde im Moment im Restaurant Stucki im Schichtbetrieb. So könnten sich Köchinnen und Köche einfacher an die Vorschriften des Bundesamtes für Gesundheit halten, so Grandits.

Eine Chance für die Lehrlinge

Weiter beschäftigen könne die Sternenköchin trotzdem nur einen Teil ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die meisten arbeiten jetzt Kurzarbeit. Künden musste sie bis jetzt deshalb niemandem. Aktuell arbeiten im Stucki Take-away vor allem die Lehrlinge des Betriebs. Auch wenn die Situation für das Restaurant alles andere als rosig ist, sei dieses Take-away-Angebot auch eine Chance für die Auszubildenden: «Die Lehrlinge können sich aktiv einbringen, viel mehr als sonst und das macht grosse Freude», sagt Tanja Grandits. Die Preise sind für ein Take-away-Essen hoch, aber bezahlbar. So kosten zum Beispiel Quark-Pizokel an einer Lauchcrème 26 Franken, das Lammcurry ist für 30 Franken zu haben.

Auch die Reaktionen aus dem Quartier beschreibt sie als sehr positiv. Viele würde den kleinen Laden des Stuckis besuchen, um sich zu verpflegen und sich bei dieser Gelegenheit beim Team rund um Tanja Grandits für ihre Arbeit bedanken. Darüber freut sie sich besonders: «Wenn ich mit meiner Arbeit etwas Sinnvolles tun kann, dann ist alles gut.» Das Take-away-Angebot des Edelrestaurants Stucki will Tanja Grandits in einer kleineren Form auch nach der Corona-Krise weiterführen.

Regionaljournal Basel, 17:30 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen