Zum Inhalt springen

Basel Baselland Pfadfinder aus der Region Basel sind wieder im Aufwind

Vor allem aufgrund der vielen Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche galten auch die Pfadfinder immer stärker als veraltet und unattraktiv. Seit einigen Jahren verzeichnet diese Jugendorganisation in der Region Basel aber wieder ansteigende Mitgliederzahlen.

Pfadfinder beim Essen
Legende: Pfadfinder sein ist cool - auch wieder in der Region Basel. Keystone

Mit Pfadihemd und Krawatte in den Wald und sich mal so richtig austoben. Während Jahren wollten das immer weniger Kinder und Jugendliche in der Region. Doch seit ein paar Jahren steigen die Mitgliederzahlen wieder an.

Barbara Hochuli, Mediensprecherin der Pfadi Region Basel: «Ich denke, vielen vor allem Jüngeren ist aufgefallen, dass es eine Alternative ist, wieder mehr draussen zu sein als nur vor dem Computer zu sitzen.»

Ausserdem, erklärt Barbara Hochuli, hätte die Pfadi-Bewegung Schweiz seit 2008 systematisch ihre Bemühungen verstärkt, auf die Pfadi-Organisation und ihre Angebote aufmerksam zu machen, beispielsweise durch einen nationalen Schnuppertag: «Die verschiedenen Pfadi-Abteilungen können sich dort anmelden.» Dort bekämen sie dann Werbematerial und viele Tipps, wie man neue Mitglieder noch besser abholen könne.

300 Personen mehr als 2009

Die 41 Pfadi-Abteilungen der Region Basel verzeichnen heute mit rund 3'300 Mitgliedern wieder gut 300 Personen mehr als noch vor sieben Jahren. Andere, konfessionell gebundene Organisationen wie der CVJM oder Jungwacht/Blauring machen zwar auch verstärkt auf ihre Angebote aufmerksam. Trotzdem stagnieren ihre Mitgliederzahlen oder sinken sogar weiter.

(Regionaljournal Basel, 12.03 Uhr)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.