Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Feuerwehrleute brachten den Brand nachts unter Kontrolle.
abspielen. Laufzeit 02:18 Minuten.
Inhalt

Produktionshalle in Flammen Grossbrand in Pratteln: Bevölkerung musste Fenster schliessen

Morgens um zwei Uhr gab die Baselbieter Polizei Entwarnung: Beim Brand seien keine giftigen Stoffe ausgetreten.

Kurz nach 20.30 Uhr abends brannte im Industriegebiet von Pratteln eine Poduktionshalle der Firma Galvaplast. Dabei entwickelte sich viel schwarzer Rauch, der weitherum sichtbar war.

Die Feuerwehr hat laut der Polizei Basel-Landschaft den Brand am Kunimattweg in Pratteln in den frühen Morgenstunden löschen können.

Für die Bevölkerung im Raum Pratteln gab die Behörde zudem Entwarnung. Spezialisten hätten in mehreren Messungen keine Giftstoffe im Rauch gefunden, sagte Polizeisprecher Andrian Gaugler. Fenster und Türen könnten daher ab sofort wieder geöffnet werden. Vereinzelte Geruchsbelästigungen seinen allerdings noch möglich.

Zuvor hatte die Behörde die Bevölkerung im Raum Pratteln und den umliegenden Gemeinden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Ein Feuerwehrmann kurz im Spital

Was genau gebrannt hat und die Brandursache sind laut dem Mediensprecher derzeit Gegenstand von Abklärungen. Während der Löscharbeiten müsse das Gebiet zudem grossräumig umfahren werden. Ein Feuerwehrmann musste mit Verdacht auf Rauchvergiftung zudem ins Spital gebracht werden. Er konnte das Spital aber mittlerweile wieder verlassen, hiess es weiter.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?