Zum Inhalt springen
Inhalt

Rechtliche Schritte Kanadische Firma will Bruno-Manser-Fonds stoppen

Die Immobilienfirma Sakto Corporation sieht sich einer «rufschädigenden Kampagne» ausgesetzt.

  • Kanadische Immobilienfirma Sakto Corporation sieht sich einer «rufschädigenden Kampagne» ausgesetzt von Seiten des Basler Bruno-Manser-Fonds
  • Mittels einer gerichtlichen Verfügung will die Firma den Fonds dazu bringen, «rechtsverletzende Inhalte aus dem öffentlichen Bereich zurückzuziehen»
  • Bruno-Manser-Fonds-Geschäftsführer Lukas Straumann will sich gegen diesen «Maulkorb» wehren

Der Basler Bruno-Manser-Fonds hatte die Sakto Corporation in der Vergangenheit mehrmals mit Schmiergeldzahlungen und Korruption in Malaysia in Verbindung gebracht. Diese Vorwürfe beruhen laut der kanadischen Firma mit Sitz in Ottawa aber lediglich auf Vermutungen und Verdächtigungen, schreibt die Firma, die von der Basler Kanzlei Vischer vertreten wird. Um diese «rufschädigenden Kampagne» zu beenden, habe man beim Basler Zivilgericht eine gerichtliche Verfügung beantragt.

Lukas Straumann, Geschäftsführer des Bruno-Manser-Fonds, will diesen «Maulkorb» nicht auf sich sitzen lassen. Der Fonds werde sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln dagegen wehren, schreibt er auf seiner Webseite.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Sonja Friedrich (sophi)
    Der Artikel zeigt nicht die Verbindung zwischen dem BMF und der Sakto Corporation auf. Die Verbindung ist der frühere langjährige Chief Minister von Sarawak, Taib Mahmud, dessen Familienvermögen während seiner Amtszeit beträchtlich gestiegen ist. 2011 wurde von der Malaysischen Antikorruptionskommission eine Untersuchung gegen ihn eingeleitet, die aber versandete. Seine Tochter hat die Sakto Corporation mit ihrem Vermögen und dem der Taib Familie gegründet, Sakto besitzt Kanadische Immobilie
    Ablehnen den Kommentar ablehnen