Riehen will mehr Touristen anlocken

Die Gemeinde von Basel-Stadt will die 300'000 Besucherinnen und Besucher der Fondation Beyeler darauf aufmerksam machen, dass es in Riehen noch mehr zu sehen gibt.

Fondation Beyeler Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Fondation Beyeler in Riehen ist ein Besuchermagnet. Keystone

«Die 300'000 Gäste der Fondation Beyeler gehen nach dem Besuch im Museum meist zurück nach Basel», sagt Katrin Kézdi von der Gemeinde Riehen. Riehen will dieses brachliegende Potenzial besser ausschöpfen und hat deshalb eine neue Webseite erstellt. Eine Webseite, die mehrsprachig auf das Angebot von Riehen hinweist.

So wird auf dieser Seite zum Beispiel der Wenkenpark angepriesen, der neue Spielplatz auf der Wettstein-Anlage, oder das Naturbad. Und es werden Wanderwege und Spaziergänge samt zugehörigen Karten und weitere Museen angepriesen.

Die Kosten für die neue Webseite seien sehr gering, da als Grundlage die bestehende Webseite von Riehen verwendet wurde. Aufgeschaltet werden soll www.riehen-tourismus.ch anfangs Sommer.

(Regionaljournal Basel, 12.03 Uhr)