Neuer Preis Rückenwind für kreative Jungunternehmer in Basel

Künstlerische Ideen wirtschaftlich zu vermarkten - damit tun sich viele schwer. Dadurch gehen Talent und Potential verloren. Nun will die Fachhochschule Nordwestschweiz Gegensteuer geben. Mit einem Preis: dem Swiss Culture Challenge Award.

Preisverleihung am Swiss Cultural Challenge. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Preisverleihung am Swiss Cultural Challenge. zVg

Acht Monate lang haben zwölf Studierende und Teams daran gearbeitet, ihre Ideen marktbereit umzusetzen. Nun haben sie ihre Arbeiten an der Fachhochschule präsentiert und sie von einer Jury beurteilen lassen. Drei herausragende Geschäftsideen werden mit je 10ʼ000 Franken gefördert.

Das Rennen machten Sabina Brägger, Frank Imhof und Eveline Wüthrich. Die Jury bewertete ihre Projekte als gesellschaftlich relevant und in der Synthese von Ästhetik und Ökonomie überzeugend.

Ausgezeichnet wurden drei ganz unterschiedliche Projekte: Eine Designerin erschliesst bisher ungenutzte Materialien, ein Musiker und Tüftler entwickelt ein fast schon revolutionäres Metronom, eine Kuratorin schafft eine neue Plattform, um Kunst demokratisch und zugänglich zu präsentieren.