Zum Inhalt springen

Header

Audio
Kinder sammeln für Kinder mit prominenter Unterstützung
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 12.11.2019.
abspielen. Laufzeit 06:13 Minuten.
Inhalt

Sammelaktion Kinder rufen zur Medienkonferenz mit Fussballer Alex Frei

Die Primarschulklasse 4d aus Aesch macht bei der Sternenwoche des Kinderhilfswerks UNICEF mit und sammelt Geld mit prominenter Unterstützung.

Wer mit einer speziellen Aktion Geld sammeln will, braucht erst einmal genügend Aufmerksamkeit. Dies weiss man auch am Neumattschulhaus in Aesch. Die Klasse 4d lud deshalb zu einer eigenen Kinder-Medienkonferenz ins Klassenzimmer. Mit dabei als prominenter UNICEF-Botschafter: Ex-Fussballprofi und Jungtrainer Alex Frei. «Sinn und Zweck der Aktion ist, dass wir ein wenig Werbung machen, dass möglichst viele Leute zu uns an den Stand kommen und UNICEF unterstützen», erklärt Lehrer Andreas Hollenstein.

Mit sorgfältig von Hand geschriebenen Briefen waren die Medien Ende Oktober zu einer eigens organisierten Medienkonferenz nach Aesch eingeladen worden. So erklärt Jannik, einer der beteiligten Schüler: «Wir mussten den Brief möglichst schön schreiben, sonst hätten die Journalisten diesen gar nicht angesehen.» Nun galt es die anwesenden Journalisten über das Projekt - eine Sammelaktion am Aescher Weihnachtsmarkt - zu informieren und Alex Frei Fragen zu seinem Leben als Fussballprofi und als Vater von zwei Kindern zu stellen.

Sternenwoche

Die Sternenwoche ist eine Sammelaktion der UNICEF Schweiz von Kindern für Kinder und findet jeweils in der Woche vor dem ersten Advent statt. Seit 2004 haben über 100'000 Kinder mitgemacht und rund 7 Millionen Franken für Kinder in Not gesammelt.

SRF 1, Regionaljournal Basel, 17:30 Uhr

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.