Zum Inhalt springen
Inhalt

Scheidung der Eltern Kesb-Leiter erklärt Kindern ihre Rechte

Der Basler Leiter der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Kesb veröffentlicht ein Buch für Kinder.

Wenn sich Eltern scheiden lassen, dann werden Kinder häufig ganz plötzlich zum ersten Mal mit dem Recht und mit ihren Rechten konfrontiert - etwa, wenn sie vor Gericht oder vor der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Kesb aussagen müssen. Für viele Kinder ist das schwierig, weil sie häufig gar nicht richtig verstehen, was passiert und worum es genau geht.

Um diesen Kindern ihre Rechte zu erklären, hat jetzt Patrick Fassbind, Leiter der Kesb-Basel, zusammen mit Kommunikationsberaterin Monika Spring ein Büchlein geschrieben. «Juris erklärt dir deine Rechte», heisst das Buch. Im Buch werden Fragen behandelt wie, was ist ein gemeinsames Sorgerecht, was eine Scheidung, eine Richterin, ein Kinderanwalt, was heisst eigentlich Kindswohl? «Wir hoffen, dass Gerichte und Kinderschutzstellen diese Büchlein schenken, denn es ist ganz wichtig, dass diese Bücher zu den Kindern kommen», sagt Co-Autor Fassbind.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von martin blättler (bruggegumper)
    Und wo bleibt das Buch,das alten Leuten Rechtsschutz vor dem Staat vermittelt, wenn die ach so geschundenen Kinder ans Erbe der Alten wollen und nicht warten mögen? Eine Statistik über die Korrelation Verbrauch der Eigenmittel-Restlebenszeit wäre da aufschlussreich.Ist die Kohle verbrannt,oft mit Hilfe der KESB,sinkt die Lebenserwartung drastisch.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Sarah Maier (S. Maier)
    Scheidungswillige Eltern fügen in dem Fall ihrem Kind Schaden zu, und die Kesb als Retterin informiert das Kind. Die Kesb hat schon Familien schikaniert, die nix übers Kind austrugen. Deren Kind mal kurz Distanz brauchte (mit 16 ist man kesbdefiniert 'Kind'), dann von der Kesb überredet wurde, in ein Heim mit 5-Strerne-Kosten einzutreten. Die Kesb sagte zu solchen Fällen im Fernsehen: "Da hätte Herr Schwander mir einfach kurz ein Telefon geben können, wir hättens korrigiert". Glaube ich kaum.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen