Schiesserei im Basler Rotlichtbezirk

Ein Verletzter, vier Inhaftierte: Das ist die Bilanz einer Schiesserei am Dienstag im Kleinbasel in einem Tattoo-Studio.

Video «Schiesserei im Kleinbasel» abspielen

Schiesserei im Kleinbasel

0:22 min, vom 5.7.2016

Bei einer Schiesserei in der Basler Webergasse wurde ein Mann verletzt. Er gehörte zu einem Trio, das in einem Tätowierladen randalierte, bis dessen Chef mit einer Schrotflinte schoss.

Ein Verletzter

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt kam es nach 15 Uhr zu einer heftigen Schlägerei in einem Tattooo-Studio zwischen dem Besitzer und drei Männern. Dabei sollen auch ein Holzstock und Pfefferspray zum Einsatz gekommen sein. Das Trio verliess darauf den Laden, kam aber kurz darauf zurück. In der Folge griff der Ladenbesitzer zu einer Schrotflinte und feuerte auf der Strasse einen Schuss ab. Ein Mann sei getroffen aber nicht schwer verletzt worden, teilt die Staatsanwaltschaft mit. Er wurde in die Notfallstation gebracht. Die Polizei nahm alle vier Männer in Haft. Weshalb es zu der Auseinandersetzung kam ist Gegenstand der Ermittlungen.