Tourismus Schwächere Buchungszahlen vor Baselworld

Die Schweizer Uhrenbranche steckt in einer Krise. Dies hat auch Auswirkungen auf die Buchungszahlen vor der Uhren- und Schmuckmesse Baselworld. Während sie in Basel stabil geblieben sind, gingen sie laut Basel Tourismus in der weiteren Umgebung zurück.

Männer stehen vor Uhren und fotografieren Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Schweizer Uhrenbranche steckt in einer Krise - dies wird man auch an der BaselWorld 2017 spüren Keystone

Die Hoteliers aber auch die Anbieter von Privatunterkünften in Basel und der Region konnten sich in den letzten Jahren im Frühling jeweils die Hände reiben. Die wichtigste Uhren- und Schmuckmesse der Welt, die Baselworld, sorgte weit über Basel hinaus für ausgebuchte Zimmer.

Dies dürfte 2017 nicht mehr der Fall sein. «Wir wissen, dass bei Hotels in Olten, Freiburg im Breisgau oder Luzern die Nachfrage nicht mehr so gross ist wie in den vergangenen Jahren», sagt Daniel Egloff, Direktor von Basel Tourismus.

«  Die Nähe zur Messe ist matchentscheidend. »

Daniel Egloff
Direktor Basel Tourismus

Anders sieht es in der Stadt Basel selber aus. Hier seien die Hotels auch während der Baselworld 2017 ausgebucht. «Die Nähe zur Messe ist matchentscheidend», meint Egloff. Für diese Nähe seien Gäste bereit, den doppelten Preis oder noch mehr zu bezahlen.

Allerdings kämen auch hier die Hotelpreise zunehmend unter Druck. Egloff: «Die Frage stellt sich, kann man in Zukunft die hohen Preise immer noch durchsetzen?» Grund dafür seien Anbieter wie Airbnb oder zusätzliche Hotelschiffe, die in Basel während der Messe stationiert werden.

Neuer Rekord bei Übernachtungen im 2016

Basel Tourismus hat am Montagmorgen die Jahreszahlen bekannt gegeben: Zum elften Mal in Folge kann die Basler Tourismusbranche ein Rekordergebnis bei den Übernachtungen verzeichnen: Im vergangenen Jahr wurde ein Zuwachs um 1,3 Prozent auf 1,2 Millionen Logiernächte registriert.

bs Entwicklung Logiernächte Basel-Stadt Die Zahl der Logiernächte hat in Basel-Stadt seit 2006 kontinuierlich zugenommen.