Zum Inhalt springen

Header

Video
Massenkarambolage vor Basel
Aus Schweiz aktuell vom 22.01.2019.
abspielen
Inhalt

Schwerer Unfall Kollision mit mehreren Autos auf der A2 bei Hagnau

Rettungskräfte mussten eine eingeklemmte Personen aus dem Auto befreien, sechs Person erlitten Verletzungen.

Am Dienstagmorgen, kurz nach 9.00 Uhr, kollidierten auf der A2 Richtung Deutschland mehrere Fahrzeuge. Beim Auffahrunfall zwischen dem Tunnel Schweizerhalle und der Verzweigung Hagnau waren sechs Last-, Liefer- und Personenwagen involviert, wie Adrian Gaugler, Sprecher der Baselbieter Polizei sagte. Mehrere Personen seien verletzt worden, eine davon schwer.

Audio
Polizeisprecher Adrian Gaugler hat die wichtigsten Informationen zum Unfall
02:12 min, aus Regionaljournal Basel Baselland vom 22.01.2019.
abspielen. Laufzeit 02:12 Minuten.

Vor Ort waren diverse Ambulanzen und auch die Feuerwehr im Einsatz. Letztere musste eine in ihrem Fahrzeug eingeklemmte Person befreien. Die Sanität brachte fünf Verletzte in Spitäler. Die Auswirkungen auf den Verkehr waren massiv: Gesamthaft musste die Polizei vier Fahrstreifen zeitweilig sperren. Am Vormittag stand der Verkehr ab der Verzweigung Augst mehr oder weniger still.

Auslöser der Carambolage war ein 56-jähriger Lastwagenfahrer, der einen Rückstau bei der Autobahnausfahrt Richtung Muttenz/Delémont übersehen hatte und fast ungebremst in die vorderen Fahrzeuge fuhr. Warum der Fahrer die anderen Autos nicht bemerkt hatte, sei nun Gegenstand der Ermittlungen, so Polizeisprecher Gaugler.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Amthauer  (Peter.A)
    Da kann einem wieder ganz bange werden. Am Stauende ist man machtlos.
    MfG
  • Kommentar von Werner Aeschlimann  (wernz)
    Autofahren ist zu verbieten!
    1. Antwort von Patrik Müller  (P.Müller)
      Nein, Sie müssen ja nicht selber Fahren oder in eines einsteigen! Aber dort alle 500Meter einen Blitzkasten! Nicht auf Industriegelände versteckt hinter Büschen oder so.
  • Kommentar von Albert Planta  (Plal)
    Es wird allgemein zu viel Auto gefahren und zu viel auf den Strassen transportiert. Es sollte vermehrt die Bahn berücksichtigt werden. Die Natur würde es uns verdanken.
    1. Antwort von Matthias Schönenberger  (matthisch)
      Die Fotos, die offensichtlich nicht aus einem Auto geschossen wurden, sind ziemlich sicher von ofizieller Seite gemacht worden und das eine das von der Gegenspur gemacht wurde: Sie wissen natürlich genau, dass das der Fahrer gemacht hat und nicht ein Mitfahrer im vorbeifahren. Ihr Detailwissen möchte ich auch haben.