Sissach wählt Daniel Stocker zum neuen Gemeinderat

Mit einem Unterschied von nur gerade zwei Stimmen wird der parteilose Daniel Stocker neuer Gemeinderat in Sissach. Er gewann somit im zweiten Wahlgang gegen Johann Rudolf Gunzenhauser von der FDP.

Das Gebäude der Sissacher Gemeindeverwaltung Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gemeindeverwaltung Sissach, der neue Arbeitsort von Daniel Stocker. zVg

Im ersten Wahlgang vom 9. Juni lag der parteilose Daniel Stocker (50) noch über 50 Stimmen hinter seinem Kontrahenten aus der FDP, Johann Rudolf Gunzenhauser (67). Beide Kandidaten erreichten jedoch das absolute Mehr nicht.

Im zweiten Wahlgang vom 30. Juni kam es nun zum äusserst knappen Sieg für Daniel Stocker. Er konnte insgesamt 818 Stimmen für sich verbuchen, der Gegenkandidat Gunzenhauser erhielt 816 Stimmen.

Er fühle sich trotzdem getragen in der Gemeinde, meinte Daniel Stocker gegenüber dem Regionaljournal Basel, auch wenn fast jeder zweite Wähler  seinen Gegenkandidaten wählte.

Unterstützt wurde Daniel Stocker von der Ortspartei "Stechpalme" und im zweiten Wahlgang auch von der SP. Diese begründete ihre Unterstützung des bürgerlichen Stocker - er war früher Mitglieder der FDP - mit dessen Alter und Vernetzung in der Sissacher Politik und den Vereinen. Daniel Stocker ist seit 12 Jahren Bürgerrat in Sissach.

Der unterlegene Johann Rudolf Gunzenhauser wurde von seiner Partei, der FDP unterstützt, sowie von der SVP und der Ortsgruppe "Pro Sissach".