Sissacher sagen Ja zur Kunsteisbahn

Die Gemeindeversammlung stimmte am Mittwoch Abend einem Projektierungskredit von 160'000 Franken praktisch ohne Opposition zu.

Die geschwungene Holzkonstruktion des Eishallen-Dachs von innen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wie weiter mit dem Dach der Kunsteisbahn Sissach? zVg

Der Abstimmung war eine gut einstündige, sehr emotional geführte Diskussion vorausgegangen.

Zu diskutieren gab vor allem, was bis zur endgültigen Sanierung der Kunsteisbahn geschehen soll. Viele machten sich Sorgen, die Kunsteisbahn sei zu lange geschlossen - damit könnte der EHC Zunzgen-Sissach, auch mit seiner Jugendarbeit, gefährdet sein. Das sprach beispielsweise die Mutter eines Nachwuchs-Eishockeyspielers an.

Vorschläge aus der Runde, das Dach der Eisbahn wenigstens provisorisch zu stützen, fanden beim Gemeinderat kein Gehör: dies vor allem, weil an der Eisbahn bis zur Beweisaufnahme im Gerichtsfall mit der verantwortlichen Firma nichts verändert werden dürfe. Der Gemeinderat rechnet deshalb erst mit einer Wiedereröffnung in der Saison 2014/2015.