Zum Inhalt springen
Inhalt

Sommerturnier im Joggeli Schon die Kleinsten werden beobachtet

Zwei Tage lang messen sich 224 Fussballmannschaften aus der Region. Nicht nur das Gewinnen steht dabei im Vordergrund.

Mehrere tausend Kinder tummeln sich auf den Sportanlagen St. Jakob. Das Sommerturnier des Fussballverband Nordwesschweit lockt beinahe alle Mannschaften aus der Region an. 224 sind es insgesamt, die ihre Juniorinnen und Junioren ans Sommerturnier schicken.

Diese erhoffen sich natürlich die Freude an ihrem Lieblingssport, aber auch noch mehr. Der 12-jährige Felix vom FC Allschwil sagt: «Wenn wir gewinnen, gibt es ein weiteres Turnier in Bern. Dort wird man gescoutet.» Scouts beobachten also schon die kleinen Spieler, die mal gross rauskommen wollen.

Ein halbes Jahr Arbeit

Das Sommerturnier in Basel gehört zu den grössten Fussballturnieren in der Schweiz. Seit über 60 Jahren lockt es die Nordwestschweizer Juniorenmannschaften an.

Nathalie Lüthi organisiert das Turnier dieses Jahr zum ersten Mal. Seit März stecken sie und viele Helfer jede Menge Arbeit in die Organisation und Umsetzung des grossen Anlasses. Für Nathalie Lüthi ist das aber ein Vergnügen: «Wenn man die Freude sieht in den Kinderaugen, dann gibt einem das ein sehr schönes Gefühl.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.