Sorge um die Zukunft der Bundesfeier auf dem Bruderholz

In Basel-Stadt wird zwei Mal die Geburtsstunde der Schweiz gefeiert. Am Vorabend des 1. August mit einem grossen Feuerwerk am Rhein. Am 1. August selber mit einer traditionellen Feier. Deren Veranstalter sorgen sich aber um die Zukunft dieses Festes.

Menschen sitzen an Festbänken Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bundesfeier am Rhein - (zu) grosse Konkurrenz für Traditionsanlass auf dem Bruderholz? Keystone

Am 1. August findet auf dem Basler Hausberg Bruderholz die traditionelle Feier statt - Schon seit Jahren. Das Wissen darum aber, schwindet, sagt die Verantwortliche der Feier, Beatrice Isler. Sie ist deshalb besorgt.

Schattenwurf der Rheinfeier immer grösser

Die Feier am Rhein mit dem grossen Feuerwerk am 31. Juli sei in den Köpfen viel mehr verankert, stört sich Isler. Zunehmend schwierig sei es auch, die Freiwilligen zu rekrutieren, die das Fest auf dem Bruderholz ermöglichen.

Das Budget der Feier am 1. August ist verhältnismässig bescheiden. Die Feier bewusst traditionell. Sie soll ein Kontrapunkt bleiben, mit Höhenfeuer und politischen Rednern. Ein Kontrapunkt zur Eventkultur am Rhein, daran wird trotz allem festgehalten.