Zum Inhalt springen
Inhalt

Spannende Abkühlung Ein Glacé gegen die Langeweile

Die Tiere im Basler «Zolli» haben unterschiedliche Strategien, mit der Hitze umzugehen.

Einen besonderen Trick gegen die Hitze haben die Pelikane. Die Vögel «hecheln», um die Durchblutung im Kehlsack zu fördern und sich so abzukühlen. Doch nicht alle Tiere im «Zolli» haben ein solches natürliches Kühlsystem.

Die Javaneraffen beispielsweise. Sie sind froh, wenn sie sich im Wasser abkühlen können. «Als einzige Affenart können die Javaneraffen schwimmen», sagt Kurator Adrian Baumeyer. Zusätzlich gibt es im Zolli ab und zu auch ein Glacé für die Affen.

Das kühlt ab und stellt eine Herausforderung dar, denn die Affen möchten an die Früchte und Kerne im Eis kommen. «Die einen knacken das Eis mit den Zähnen, die anderen legen das Glacé in die Sonne und warten bis es schmilzt», sagt Baumeyer.

Während die Tiere in der Natur ständig vom Klima gefordert sind, gibt es im Zolli genügend Schattenplätze und Wassergräben. Baumeyer schliesst darum aus, dass es bei den Tieren zu einem Hitzestress kommt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.