Zum Inhalt springen
Inhalt

Sportgast Adrian Knup hofft auf Video-Schiedsrichter in der Schweiz ab 2019

Der frühere FCB-Stürmer Adrian Knup arbeitet seit 2017 bei der Swiss Football League. Diese sorgt für den Spielbetrieb.

Im Schweizer Fussball ist er ein bekannter Name: Adrian Knup, langjähriger Stürmer beim FC Basel und auch der Nationalmannschaft. Später war Knup auch einige Jahre Vorstandsmitglied bei seinem Stammverein in Basel.

Seit gut einem Jahr arbeitet der 50jährige nun bei der Swiss Football League (SFL), dem Gremium, dass sich vor allem um den Spielbetrieb der beiden Profi-Ligen der Schweiz, der Super und der Challenge League, kümmert.

Seine FCB-Vergangenheit sei dabei überhaupt kein Hindernis: «Vermutlich jeder, der im Verband einer Tätigkeit nachgeht, hat eine gewisse Loyalität zu einem bestimmten Verein, das gehört wohl dazu.»

Eines der grossen Themen der SFL sei der Video-Schiedsrichter, den die deutsche Bundesliga kennt und der auch an der Weltmeisterschaft in Russland zum Einsatz gekommen ist. Adrian Knup hofft, dass die Schweizer Liga diesen Video-Beweis ab der Saison 2019/2020 einführen kann: «Das auf jeden Fall ist unser Ziel» betont Adrian Knup.

(Regionaljournal Basel, 17.30 Uhr)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.