Strassen wegen Chemie-Havarie gesperrt

Auf dem BASF-Werkareal Klybeck wurde am Mittwoch bei einer Routinekontrolle ein undichtes Gebinde entdeckt. Die Feuerwehr wurde aufgeboten, die Polizei sperrte vorsorglich diverse Strassen in der Umgebung ab.

Das um 11.50 Uhr entdeckte Gebinde habe ein Bindemittel zur Herstellung von Druckfarben enthalten, teile das Basler Justiz- und Sicherheitsdepartement mit. Beim Gebinde handelte es sich laut einem Polizeisprecher um eine Dose mit einem Fassungsvermögen von einem Kilo. Über die Gefährlichkeit des Bindemittels konnte der Sprecher keine Angaben machen. Abklärungen durch Fachleute seien im Gang.

Teile der Klybeckstrasse, der Mauerstrasse und der Müllheimerstrasse wurden im Verlauf des Nachmittags vorsorglich gesperrt. Auch der Betrieb der Tramlinie 8 in wurde in diesem Gebiet zeitweise unterbrochen. Die Trams wurden umgeleitet.