Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Asylzentrum aussen
Legende: Das Asylzentrum liegt auf der ehemaligen Deponie Feldreben Keystone
Inhalt

Suche nach Unterkünften Asylzentrum in Muttenz bleibt länger offen als geplant

Der Betrieb des Bundesasylzentrums Feldreben mit 500 Plätzen soll um bis zu zwei Jahre verlängert werden.

Der Gemeinderat Muttenz hat einer befristeten Weiternutzung und der Verlängerung der bestehenden Vereinbarung um zwei Jahre zugestimmt, wie es in einer Mitteilung der Gemeinde vom Freitag heisst. Der Bund beabsichtige, die Unterkunft je nach Bedarf um ein oder zwei Jahre weiterzuführen.

Die Nutzung des Geländes Feldreben war vorerst auf zwei Jahre befristet worden. Bereits vor der Inbetriebnahme war jedoch angekündigt worden, dass eine Verlängerung vor Ablauf der zwei Jahre neu verhandelt werden kann.

Ausgeschlossen bleibe die dauerhafte Nutzung des Areals als Bundesasylzentrum. Die Sanierung der unter dem Gelände liegenden ehemaligen Deponie hat gemäss Mitteilung weiterhin Vorrang und darf weder verhindert noch verzögert werden.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?