Tausende von jungen Christen pilgern nach Basel

Weil die Olma in St. Gallen zu klein war, findet das sogenannte «Praise Camp» erstmals in der Messe Basel statt. Die Veranstaltung, die vor allem von evangelikalen Freikirchen unterstützt wird, rechnet mit mehr als 6000 Besucherinnen und Besuchern zwischen Weihnachten und Neujahr.

Eine Band steht auf der Bühne vor begeisterten Jugendlichen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Rockmusik und Jesus: So sah es beim Praisecamp 2012 in der St. Galler Olma aus. zVg

Es gibt nur wenige Veranstaltungen in Basel, die mehr als 6000 Besucherinnen und Besucher haben. Umso ungewöhnlicher ist es, dass demnächst ein solcher Grossanlass in der Stadt über die Bühne geht, von dem viele Leute wohl noch nie gehört haben dürften.

Die Rede ist von einem christlichen Jugendcamp, das zwischen Weihnachten und Neujahr stattfindet. Junge Leute aus der ganzen Schweiz treffen sich dabei in der Messe Basel. Dieses sogenannte «Praise Camp» fand bisher schon fünfmal statt - jedoch stets in den Olma-Hallen in St. Gallen.

Nach Basel umgezogen sei das «Praise Camp» aus Platzgründen, sagt Mitorganisator Lukas Herzog. «Basel hat bessere Voraussetzungen.» Konkret: In Basel können gegen 6500 Jugendliche und junge Erwachsene beim Camp mitmachen - ein Drittel mehr als noch in St. Gallen.

Hinter dem «Praise Camp» stehen verschiedene Organisationen aus dem evangelikalen, freikirchlichen Umfeld, aber auch einzelne evangelisch-reformierte Kirchen machen mit.

(Regionaljournal Basel, 06.32 Uhr)