Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Am Schauspielhaus kommt es durch die junge Führungscrew zu einem Generationenwechsel. abspielen. Laufzeit 02:21 Minuten.
02:21 min, aus Regionaljournal Basel Baselland vom 07.06.2019.
Inhalt

Theater Basel Vierer-Team soll das Schauspiel leiten

Der neue Theaterdirektor Benedikt von Peter engagiert ein vierköpfiges Führungsteam - das ist ungewöhnlich.

Sie sind die neuen Vier: Anja Dirks, Leiterin des Festivals Belluard in Fribourg, Inga Schonlau, Dramaturgin am Theater Neumarkt in Zürich, Antu Romero Nunes, Regisseur am Hamburger Thalia Theater und Jörg Pohl, Schauspieler, ebenfalls am Hamburger Thalia Theater - dieses Team soll künftig das Basler Schauspielhaus führen.

Auf die vier wartet eine grosse Aufgabe, denn der jetzige Schauspielchef und Theaterintendant Andreas Beck hat Basel wieder in die europäische Spitzenliga geführt. Benedikt von Peter, designierter Intendant des Basler Theaters, sagt, für ihn sei immer klar gewesen, dass er Beck nicht kopieren wolle. Das sei auch gar nicht möglich. Vielmehr sei sein Wunsch, dass die vier Neuen dem Basler Schauspiel ihren eigenen Stempel aufdrückten.

Generationenwechsel

Anja Dirks wies darauf hin, dass sie alle eine Gemeinsamkeit hätten. Alle vier seien von ähnlichen Theatergrössen wie Stefanie Carp oder Barbara Mundel geprägt worden. Aber das Theater bleibe nie stehen, sondern entwickle sich stetig weiter. Konkretes zur neuen Programmierung für die Saison nach Beck, also ab 2020, können die vier noch nicht sagen. Sie wissen auch erst seit kurzen, dass sie zusammenarbeiten werden.

Etwas fällt indes jetzt schon auf: Der bisherigeTheaterintendant und Schauspielchef Andreas Beck ist 1965 geboren, die Neuen alle 5 bis 18 Jahre später. Am Schauspielhaus kommt es also auch zu einem Generationenwechsel.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.