Tödlicher Selbstunfall in Diegten

Bei einem Selbstunfall am Montagabend in Diegten im Baselbiet ist die Beifahrerin eines Autos ums Leben gekommen. Der Fahrzeuglenker war stark alkoholisiert und ohne gültigen Führerausweis unterwegs.

Autowrack Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In dem Wrack waren beide Insassen eingeklemmt. Die Beifahrerin kam ums Leben. zvg/Polizei BL

Der 39-Jährige verlor nach 20 Uhr auf der Hauptstrasse in Diegten die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in eine Gartenmauer, wie die Baselbieter Polizei am Dienstag mitteilte. Der Lenker und die 34-jährige Beifahrerin wurden im Fahrzeug eingeklemmt.

Die Frau, welche nicht angeschnallt war, verstarb noch auf der Unfallstelle. Der Lenker wurde verletzt ins Spital gebracht. Ein Alkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,83 Promille.

Der Mann war ohne gültigen Führerausweis gefahren. Dieser war ihm wegen Fahrens unter Alkohol- und Drogeneinfluss entzogen worden, wie ein Polizeisprecher sagte. Bei der Polizei ist der Mann zudem schon wegen Fahrens ohne gültigen Fahrausweis verzeichnet. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.