Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Promotoren der Trendsporthalle sind zuversichtlich, dass es im Dezember los geht.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 28.06.2020.
abspielen. Laufzeit 04:09 Minuten.
Inhalt

Trendsport In Basel soll eine Halle für 7 Trendsportarten entstehen

Die ideale Halle wurde im St. Johann-Quartier gefunden. Nun soll ein Crowdfunding-Projekt die FInanzierung sichern.

Bereits in zwei Monaten wollen die Initianten des Vereins "The Ninja Conzept" soweit sein. Dann wollen sie im St. Johann im ehemaligen Verteilzenter von Coop mit dem Um- und Ausbau der geplanten Trendsporthalle mit dem Namen Overground anfangen. Die Halle haben sie über Immobilien Basel-Stadt gefunden, die diese Halle zur Miete ausgeschrieben hat.

Vier Sportler in schwarzen T-Shirts posieren vor einem gelben Klettergerüst.
Legende: Die Initianten vom Verein "The Ninja Concept", v. l.n.r. Christ Harmat (Profi-Parkour-Athlet), Moe Ndotoni (Sekundarlehrer), Igor Lindt (Geschäftsgründer Ninlab) und Fabian Kägi (Prozessfachmann) posieren vor der mobilen Ninja Warrior-Wettkampfstätte auf dem Barfüsserplatz. SRF

«Das soll die erste professionelle Trendsporthalle in Basel sein, mit den Hauptsportarten Ninja Warrior und Parkour sowie fünf weiteren Trendsportarten.», erklärt Fabian Kägi, Präsident des Vereins "The Ninja Concept".

Tatsächlich werden diese Trendsporarten vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen immer beliebter, nicht zuletzt weil die Ninja-Wettkämpfe seit Jahren im Privatfernsehen zu sehen sind. Auf solche Wettkämpfe wolle man sich deshalb auch bei uns vorbereiten können, ergänzt Fabian Kägi, und nicht nur das: «Parkour soll 2024 sogar bei den Olympischen Spielen in Paris dabei sein. Deswegen brauchen Athleten eine Parkour-Speedbahn in der Halle, wo sie sich professionell darauf vorbereiten können.»

Aufsicht auf eine Sporthalle für Trendsportarten.
Legende: Aufsicht auf weitere Trendsport-Anlagen (beispielsweise Tricking oder Chase Tag) in der geplanten Overground-Halle im St. Johann. ZVG

Die Halle würde aber auch andere Vorteile bringen: Sie bietet Schutz vor schlechtem Wetter und sie bietet mehr Sicherheit beim Ausprobieren neuer Figuren und Akrobatik-Einlagen.

Zeichnung einer Turnhalle für Trendsportarten wie Ninja Warrior und Parkour.
Legende: So soll die umgebaute Overground-Halle im St. Johann einmal für diverse Trensportarten wie Ninja Warrior oder Parkour eingerichtet werden. ZVG

Mit verschiedenen Events auf dem Barfüsserplatz und dem Meret Oppenheim-Platz haben die Initianten diese Woche auf das geplante Vorhaben aufmerksam gemacht und dafür Geld gesammelt. Mittels Crowdfunding wurden mittlerweile schon über 120'000 Franken gesammelt. Es braucht aber noch sehr viel mehr. Um im Herbst mit den Ausbauarbeiten beginnen zu können, brauche es mindestens 700'000 Franke, erklärt Fabian Kägi: «Der Rest wird mit Stiftungen oder über einen Hauptsponsor finanziert. Allerschlimmstenfalls finanzieren wird das Projekt sonst mit einem Kredit.»

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen