Zum Inhalt springen

Header

Audio
Zu wenig Arbeit im Bethesda-Spital
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 18.03.2020.
abspielen. Laufzeit 04:01 Minuten.
Inhalt

Trotz Corona Spital prüft ernsthaft Kurzarbeit

Weil alle nicht dringenden Eingriffe verschoben sind, hat das Basler Privatspital Bethesda zu wenig zu tun.

Die Spitäler sind in der Corona-Krise am Anschlag, sind um jeden froh, der noch arbeitet und kämpfen um jedes Bett - könnte man meinen. Doch dem ist nicht in jedem Spital so.

Im Privatspital Bethesda prüft die Spitalleitung ernsthaft, ein Gesuch um Kurzarbeit einzureichen. Spitaldirektor Thomas Rudin bestätigt entsprechende Recherchen des Regionaljournals Basel. «Wir sind am prüfen, ob wir ein Gesuch für Kurzarbeit einreichen und prüfen heisst, dass wir jetzt zusammentragen, wo haben wir Personal, das im Moment keine Arbeit hat.»

Nicht dringende Eingriffe gestrichen

Das Spital spürt die Folgen des Entscheids des Bunderats wegen dem Corona-Virus: Alle Eingriffe, die nicht zwingend umgehend gemacht werden müssen, müssen die Spitäler jetzt verschieben. Betroffen davon ist eines der Standbeine des Privatspitals, die Orthopädie. Viele Knie- oder Hüftoperationen können um ein paar Wochen verschoben werden. Beim Bethesda Spital habe man deshalb zum Teil fast keine Therapien oder Eingriffe mehr.

Beim Kanton zeigt man denn auch Verständnis dafür, dass das Privatspital prüft, ein Gesuch um Kurzarbeit einzureichen. Auch wenn es auf den ersten Blick «schräg» wirke, sei es tatsächlich so, dass wegen des Entscheid des Bundesrates Spitalabteilungen zu wenig zu tun hätten, erklärt Peter Indra vom Basler Gesundheitsdepartement.

Regionaljournal Basel, 17:30

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.