Zum Inhalt springen

Header

Audio
Unterschiedliche Resultate in beiden Basel
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 09.02.2020.
abspielen. Laufzeit 00:21 Minuten.
Inhalt

Unterschiedliche Resultate Basel nimmt Mietwohninitiative an - Baselland lehnt sie ab

Basel-Stadt nimmt die Wohnungsinitiative mit rund 60 Prozent-Stimmen-Anteil an, Baselland lehnt sie ab mit 41 Prozent.

Verkehrte Welt in den beiden Basel bei der eidgenössischen Abstimmungen zur Wohnungsinitiative. Während der Stadtkanton die Vorlage mit rund 60 Prozent Ja-Stimmen-Anteil annimmt, lehnt sie Baselland mit dem praktisch gleich hohen Nein-Stimmen-Anteil ab.

Erklärbar ist dieses Resultat damit, dass in Basel-Stadt der Anteil an Mieterinnen und Mieter deutlich höher ist als im Baselbiet. Zudem stimmt der Stadt-Kanton Vorlagen aus dem linken Lager eher zu als der Kanton Baselland, der bei den eidgenössischen Vorlagen auch bei früheren Abstimmungssonntagen regelmässig ähnliche Resultate wie im Schnitt der restlichen Schweiz lieferte.

Bei der Vorlage zur Antirassismus-Strafnorm stimmen dagegen beide Kantone zu, wenn auch mit unterschiedlich hohen Ja-Stimmen-Anteilen: Baselland mit 60 Prozent, Basel-Stadt mit 72 Prozent.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Mehr aus Basel BasellandLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen