Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Atomkraftwerk Fessenheim
Legende: Im AKW Fessenheim soll bald Lichterlöschen sein. Keystone
Inhalt

Versprechen Präsident Macron will das Atomkraftwerk Fessenheim schliessen

Das französische Atomkraftwerk Fessenheim nahe der Schweizer Grenze wird im Sommer 2020 geschlossen. Dies kündigte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Dienstag an.

Das AKW Fessenheim in unmittelbarer Nähe zur deutschen und nahe der Schweiz Grenze ist das älteste noch laufende Kernkraftwerk Frankreichs. Kritikern gilt es schon seit Jahrzehnten als Sicherheitsrisiko.

Die französische Regierung hatte sich bislang zur Abschaltung des Kraftwerks bis 2022 bekannt. Ein Schliessungstermin stand allerdings noch nicht fest.

AKW-Gegner jubilieren noch nicht

Jürg Stöcklin, Präsident des Triregionalen Atomschutzverbands, der für die Abschaltung des Kernkraftwerks kämpft, sagt über die Nachricht aus Frankreich: «Wir sind vorsichtig optimistisch, aber realistischerweise auch skeptisch.» Skeptisch deshalb, weil in der Vergangenheit schon andere Präsidenten Frankreichs die Abschaltung angekündigt haben.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Achim Frill  (Afri)
    Ja klar. Lasst die Korken knallen. Wie damals bei Hollande, der die Abschaltung des Uralt-Horror-Schrottmeilers auf 2016 hoch und heilig versprach. Und dann Royal auf 2017. Und dann per Dekret die "offizielle" Steckerziehung auf 2019 verkündet wurde. Langsam wird das Hü und Hott mit diesem elenden Schrotthaufen für die französische Politik oberpeinlich. Wer glaubt denen noch ein einziges Wort?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen