Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Staatskanzlei hilft beim Abstimmen abspielen. Laufzeit 04:32 Minuten.
04:32 min, aus Regionaljournal Basel Baselland vom 13.05.2019.
Inhalt

Verwirrung nach Systemwechsel Kanton hilft, ungültige Stimmen gültig zu machen

Wegen einer Systemumstellung haben viele in Basel falsch abgestimmt. Jetzt greift der Kanton ein und hofft, dass diese ungültigen Stimmen doch noch gültig werden.

Die Abstimmung über das Ozeanium bewegt in Basel die Gemüter. Nicht ausgeschlossen, dass es zu einem knappen Ergebnis kommt am nächsten Sonntag. Ausgerechnet jetzt hat ein Systemwechsel für brieflich Stimmende zu vielen ungültigen Stimmen geführt. Neu muss nämlich zwingend der Stimmrechtsausweis mit ins Abstimmungscouvert. Dieser habe bei 2.5 Prozent der eingegangenen Couverts gefehlt, meldete die Staatskanzlei letzte Woche.

Nun bietet die Staatskanzlei Betroffenen die Möglichkeit, ihre Stimme noch einmal abzugeben. Wer nicht sicher ist, ob seine Abstimmungszettel gültig sind, kann sich bei der Staatskanzlei melden. Diese kann dann an Hand eines Codes überprüfen, ob das zutrifft oder nicht.

Habe ich gültig abgestimmt oder nicht?

Wer seine Stimmabgabe überprüfen lassen will, kann sich bei der Kantonsverwaltung unter der Telefonnummer 061 267 75 98 melden. Wer tatsächlich neue Abstimmungsunterlagen erhält, muss diese bis zum kommenden Freitag um 16 Uhr mitsamt einem Ausweis persönlich bei der Staatskanzlei im Rathaus abholen. In Riehen und Bettingen sind die Gemeinden zuständig.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.