Zum Inhalt springen

Header

Audio
6000 neue Wahlcouverts an einem Tag
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 18.10.2019.
abspielen. Laufzeit 02:09 Minuten.
Inhalt

Wahlen 2019 Basel ist bei Wahlbeteiligung wieder «auf Kurs»

Gut 50 Prozent der Stimmberechtigten werden voraussichtlich wählen gehen. In grösseren Baselbieter Gemeinden zeichnet sich eine tiefere Beteilung ab als bei anderen Wahlen.

6000 Wahlcouverts sind auf der Verwaltung in Basel-Stadt am Freitagmorgen eingetroffen, sagt Regierungssprecher Marco Greiner. «Das sind viele. Damit sind wir wieder auf Kurs», so Greiner mit Blick auf die erwartete Wahlbeteiligung. Diese lag bei den nationalen Wahlen vor vier und vor acht Jahren bei rund 50 Prozent. Mittlerweile geht man deshalb auch in Basel wieder von einer ähnlich hohen Wahlbeteiligung aus, die über dem Schweizer Durchschnitt liegt.

Nachdem die Wahlunterlagen verschickt worden seien, hätten ziemlich viele Stimmberechtigte schnell reagiert und gewählt. «Dann wurde es ruhiger. Aber jetzt, nach den Herbstferien, in der Woche vor den Wahlen, sind wieder mehr Leute mit ihrem Wahlcouvert zum Briefkasten gegangen», sagt Greiner.

Sechs statt zehn Kisten

Anders sieht es in einigen grösseren Gemeinden im Kanton Baselland aus. In Pratteln habe man bis jetzt sechs volle Kisten mit Wahlcouverts, heisst es auf der Gemeindeverwaltung. In anderen Jahren seien bis am Freitag vor den Wahlen meist bereits neun oder zehn Kisten mit Wahlcouverts angekommen. Man rechne deshalb mit einer tiefen Stimmbeteiligung.

In Reinach und Liestal wählte bereits ein gutes Drittel der Stimmbevölkerung, was etwas weniger sei als in früheren Jahren. Ebenso in Allschwil, wo bis jetzt ebenfalls weniger Wahlcouverts zurück geschickt wurden als in andern Wahljahren.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen