Zum Inhalt springen
Inhalt

Wechsel Der Präsident der Baselbieter FDP tritt per sofort zurück

Paul Hofer gibt sein Amt ab. FDP-Landrätin Saskia Schenker übernimmt die Parteileitung interimistisch.

Legende: Audio Paul Hofer tritt ab. abspielen. Laufzeit 01:56 Minuten.
01:56 min, aus Regionaljournal Basel Baselland vom 05.12.2018.

Die FDP Baselland braucht erneut eine neue Parteispitze: Präsident Paul Hofer tritt per sofort zurück - dies rund vier Monate vor den kantonalen Wahlen. Der Oberwiler war erst im August 2017 zum Präsidenten gewählt worden.

Als Grund für den Rücktritt nennt Hofer in einer Medienmitteilung seine starke berufliche Belastung als Chef eines Start-up-Unternehmens. Dass er aber Hals über Kopf abtritt, wirft natürlich Fragen auf. Fragen, die Paul Hofer selber nicht beantworten möchte.

Glücklose Amtszeit

Paul Hofers Amtszeit muss als glücklos bezeichnet werden. Als er sein Amt antrat, erklärte er, sein oberstes Ziel sei, dass die FDP zwei Sitze in der Regierung behalte. Kurz danach sorgte er parteiintern für Stirnrunzeln, als er einen unbekannten Unternehmer als möglichen Nachfolger von FDP-Regierungsrätin Sabine Pegoraro forcierte. Mit dem Resultat, dass die FDP ihren Sitz nun kampflos der SVP überlässt.

Nachfolgerin von Paul Hofer als Präsidentin der FDP ist Landrätin Saskia Schenker. Sie übernimmt dieses Amt zunächst interimistisch. Gegenüber dem «Regionaljournal» erklärt sie jedoch, sie könne sich vorstellen, das Präsidium auch langfristig zu übernehmen. Saskia Schenker ist 39 Jahre alt, studierte Politologin und arbeitet für einen Krankenkassenverband. Parteiintern gilt sie als Schwergewicht.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.