Zum Inhalt springen
Inhalt

Wegzug IBM verlässt den Standort Münchenstein

Das IT-Unternehmen kehrt dem Baselbiet den Rücken und verlagert seine Angestellten an den Haupsitz in Zürich.

Per Ende September schliesst IBM seine Niederlassung im Gewerbeareal «Spenglerpark» in Münchenstein. Dies bestätigt das IT-Unternehmen auf Anfrage. «IBM hat entschieden, Büros zusammenzulegen. Mitarbeitende, die jetzt in Münchenstein beschäftigt sind, werden künftig in Zürich arbeiten.» Wie viele Mitarbeitende von diesem Wegzug tangiert sind, will IBM nicht kommunizieren. Nach Informationen des «Regionaljournals» sollen es rund Hundert Mitarbeitende sein.

Der Münchensteiner Gemeindepräsident Giorgio Lüthi bedauert den Abgang des IT-Unternehmens. Er selber wurde von den Verantwortlichen nicht informiert, sondern hat erst durch die Nachfrage des «Regionaljournals» vom Wegzug erfahren. Mit der Postfinance und dem Modegeschäft Schild haben in jüngerer Zeit bereits zwei andere grosse Unternehmen den Spenglerpark verlassen.

Immobilienverwalterin Wincasa, welche im Auftrag der Besitzerin Credit Suisse Anlagestiftung die Räumlichkeiten des Spenglerparks vermietet, sagt, man sei auf der Suche nach Nachmietern. Zum Teil haben man schon Lösungen gefunden, Gastro-Betriebe oder Clubschulen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.