Zum Inhalt springen

Header

Demontage der Anzeigetafel
Legende: Am Montagabend wurde die mechanische Fahrplananzeige im Bahnhof SBB demontiert. Keystone
Inhalt

Basel Baselland Werbung im Basler Bahnhof: Wessels überstimmt die Denkmalpflege

Die SBB installieren in der Schalterhalle eine digitale Fahrplananzeige und zugleich einen Reklamebildschirm. Dieser wurde trotz der Bedenken der Denkmalpflege bewilligt - weil Regierungsrat Hans-Peter Wessels die Interessen der Zugpassagiere höher gewichtet als den Denkmalschutz.

Die mechanische Anzeigetafel im Bahnhof SBB gehört der Vergangenheit an. Am Montagabend liessen die SBB die Anzeige demontieren, am Freitag wird sie durch eine digitale LED-Anzeige ersetzt. Die LED-Tafeln seien sichtbarer und flexibler als die mechanischen, sagen die SBB. Mit Sicherheit sind sie profitabler: Neben der Fahrplananzeige installieren die SBB nämlich auch einen Bildschirm für Werbevideos.

Audio
Wessels erlaubt Werbung in der Schalterhalle (26.11.2015)
02:07 min
abspielen. Laufzeit 02:07 Minuten.

Es wird eine auffällige Veränderung in der denkmalgeschützten Schalterhalle. Laut Marc Keller, dem Mediensprecher des Basler Bau- und Verkehrsdepartements, versuchte die kantonale Denkmalpflege denn auch, den Werbe-Bildschirm zu verhindern: «Die Denkmalpflege war der Meinung, dass die Denkmalqualität des Bahnhofs leidet, wenn neben all dem Trubel auch noch Filme über eine grosse Fläche flimmern.»

Wessels sprach Machtwort

Trotzdem können die SBB die neuen Anzeigetafeln ohne Verzögerung installieren. Der Grund: Regierungsrat Hans-Peter Wessels sprach ein Machtwort und überstimmte die Denkmalpflege. «Wessels fand, die Anzeigetafeln müssten bis zum Fahrplanwechsel installiert sein», erzählt Keller. Die Interessen der Passagiere seien höher zu gewichten als der Denkmalschutz.

Allerdings habe der Regierungsrat eine Gegenleistung von den SBB verlangt, sagt Keller. «Die SBB, die bereits verschiedene unbewilligte Werbeflächen betreiben, müssen ein Reklamekonzept nachreichen und eventuell die zusätzliche Werbung anderswo kompensieren.» Die SBB hätten ein solches Werbekonzept versprochen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Paul Hänger  (basilea@gmx.de)
    Ich glaube kaum, dass die Passagiere ernsthaft Interesse an Werbung haben, vielmehr an einer gut lesbaren, neuen Anzeigetafel.