Zum Inhalt springen
Inhalt

Widerstand gegen Salzabbau Schweizer Salinen informieren über die Probebohrungen

Trotz ausführlichen Erklärungen bleiben viele Muttenzer kritisch und wollen weiterhin keinen Salzabbau auf der Rütihard.

Legende: Audio Streitgespräch zwischen Ruedi Brunner und Urs Hofmeier abspielen. Laufzeit 05:08 Minuten.
05:08 min, aus Regionaljournal Basel Baselland vom 02.02.2019.

Die Ankündigung der Schweizer Salinen, auf der Rütihard oberhalb von Muttenz Salzbohrungen durchführen zu wollen, kam in Muttenz gar nicht gut an. Die Pläne sind auf grossen Widerstand gestossen.

Dialog lanciert

Trotzdem haben die Schweizer Salinen Mitte Januar mit Sondierungsbohrungen begonnen. Daraus möchten sie Erkenntnisse für den Salzabbau gewinnen. An einer Informationsveranstaltung stellten die Schweizer Salinen die Bohranlage vor und beantworteten die Fragen der rund 130 Besucherinnen und Besuchern. Darunter gab es auch etliche kritische Äusserungen. «Mit diesem Dialogprozess probieren wir die Bedenken aufzugreifen und auch konkrete Lösungen anzubieten», sagt Urs Hofmeier, Geschäftsführer der Schweizer Salinen AG.

Grundsätzliche Bedenken bleiben

Bei den Gegnern des Salzabbaus auf der Rütihard lösen diese Bemühungen gemischte Gefühle aus. «Ich habe zwar gesehen, dass diese Sondierbohrung vorbildlich betrieben wird», sagt Landwirt Ruedi Brunner, einer der Köpfe des Widerstands, ergänz jedoch: «Meine grundsätzlichen Bedenken habe ich noch immer.» Die Schweizer Salinen wollen weiterhin einen Dialog führen und die Sondierungsbohrungen fortführen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.