Zum Inhalt springen

Header

Audio
Adrian Portmann findet den Namen «Volkshochschule» nach wie vor zeitgemäss.
abspielen. Laufzeit 12:01 Minuten.
Inhalt

Wochengast «Unsere Programme sind Zeitzeugen des letzten Jahrhunderts»

Adrian Portmann ist Geschäftsführer der Volkshochschule beider Basel, die 2019 ihren 100. Geburtstag feiert.

Der Name «Volkshochschule» töne vielleicht etwas antiquiert, räumt Geschäftsführer Adrian Portmann ein. Aber er passe perfekt zur Institution: Sie habe den Anspruch, universitäres Wissen aus dem Elfenbeinturm herauszuholen und einer breiten Bildungsschicht zugänglich zu machen.

Gründung nach Landesstreik

Dieser Gedanke einer Demokratisierung des Wissens stehe auch hinter der Gründung der ersten Schweizer Universitäten ein Jahr nach dem Landesstreik: den Ausgleich zwischen den gesellschaftlichen Klassen über die Bildung zu erreichen.

Über all die Jahre hätten sich weniger die Themen, als deren Inhalte und Perspektiven verändert, sagt Portmann. Zum Beispiel die Art, wie in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts oder gegen Ende des Jahrhunderts über Afrika geredet wurde. «Die Programme der Volkshochschule sind auch Zeitzeugen des 20. Jahrhunderts», sagt Portmann.

Digitale Konkurrenz

Dass in den letzten Jahren auf dem Bildungsmarkt zunehmend auch digitale Angebote erscheinen, sei eine grosse Herausforderung. Es gelte, das Angebot vor allem auch auf die Formate laufend zu überdenken. Portmann ist jedoch überzeugt, dass auch in Zukunft ein analoges Angebot wie das der Volkshochschule gefragt sein wird. Der direkte Kontakt mit dem Dozenten oder das soziale Moment eines Kurses werde immer ein Mehrwert gegenüber einem Internet-Angebot bleiben.

(SRF 1, Regionaljournal Basel, 17:30)

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?